Loading...

DSGVO: Bußgelder in Millionenhöhe nun auch in Deutschland?

Mit 16 von 17 Zustimmungen hat sich die Konferenz der unabhĂ€ngigen Datenschutzbehörden des Bundes und der LĂ€nder (kurz: DSK) auf ein neues Modell zur Berechnung von Bußgeldern verstĂ€ndigt. Dies geht aus dem Protokoll der "2. Zwischenkonferenz 2019 der unabhĂ€ngigen Datenschutzbehörden des Bundes und der LĂ€nder" vom 25. Juni 2019 hervor. Die Diskussion darum wurde v.a. auf Initiative der Datenschutzbehörden in Niedersachsen, Berlin und Baden-WĂŒrttemberg gefĂŒhrt. Die Einigung der DSK auf ein neues Modell sorgt dafĂŒr, dass sich nun die Höhe der Geldbußen fĂŒr zukĂŒnftige DatenschutzverstĂ¶ĂŸe systematisch, transparent und nachvollziehbar berechnen [...]

2019-09-10T11:08:03+01:0010. September 2019|

Hotels weiterhin in der Pflicht zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten

Die Konferenz der unabhĂ€ngigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der LĂ€nder (DSK) hat sich in einer Entschließung vom 23. April 2019 gegen die Abschaffung der Datenschutzbeauftragten ausgesprochen. Voran gegangen war am 02. April 2019 ein Antrag auf Entschließung des Landes Niedersachsen, indem u.a. folgende Forderung angefĂŒhrt wurde: "Der Bundesrat fordert eine deutliche Entlastung von kleinen und mittleren Unternehmen von zusĂ€tzlichen BĂŒrokratiekosten, die durch das neue Datenschutzrecht entstehen. GemĂ€ĂŸ § 38 Abs. 1 S. 1 BDSG haben nichtöffentliche Stellen eine Datenschutzbeauftragte oder einen Datenschutzbeauftragten zu benennen, wenn in der Regel mindestens zehn [...]

2019-09-10T11:07:14+01:007. Mai 2019|

DSGVO im Hotel – die 5 grĂ¶ĂŸten IrrtĂŒmer

Beim Inkrafttreten der DSGVO im Mai vergangenen Jahres sind vor allem kleine und mittelstĂ€ndische Hotels und Gastronomie-Betriebe nervös geworden. Ein Grund dafĂŒr war sicherlich auch die hĂ€ufig nicht ganz korrekte Berichterstattungen, die zum Teil haarstrĂ€ubende Behauptungen aufstellten. Dieser Beitrag rĂ€umt mit den grĂ¶ĂŸten DSGVO-IrrtĂŒmern auf. DSGVO-Irrtum Nr. 1: FĂŒr die Verarbeitung personenbezogener Daten brauchen Hotels jetzt immer eine Einwilligung Als der 25. Mai 2018 immer nĂ€her rĂŒckte wurde die Flut der EinwilligungserklĂ€rungen, die verschickt wurden, immer grĂ¶ĂŸer. Und auch heute noch lĂ€uft man ihnen immer mal wieder ĂŒber den Weg. [...]

2019-04-17T11:46:56+01:0030. April 2019|

Datenschutz bei 2 von 3 Hotel Websites ungenĂŒgend

Immer wieder höre ich: "Das Thema Datenschutz / DSGVO ist doch durch." Soll heißen: der 25. Mai 2018 ist ja vergangen und so können wir wieder alle beruhigt weiter machen wie bislang. Mitnichten... Der "Cyber Threat Report" von IntSights hat es offenbart: Datenschutzverletzungen in der Hotellerie mehren sich. Und von den großen Datenpannen mal ganz abgesehen, zeigt sich nun, dass zwei von drei Hotel-Websites die persönlichen Daten ihrer GĂ€ste nicht ausreichend absichern. Symantec untersucht Hotel-Websites Wie der aktuelle "Norton LifeLock Cyber Safety Insights Report" nun zeigt, sind persönliche Daten von [...]

2019-04-12T09:28:51+01:0023. April 2019|

Hotels haften fĂŒr DatenschutzverstĂ¶ĂŸe ihrer Mitarbeiter

Unternehmen haften im Rahmen von Art. 83 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) fĂŒr schuldhafte DatenschutzverstĂ¶ĂŸe ihrer BeschĂ€ftigten. So die Entschließung der 97. Konferenz der unabhĂ€ngigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der LĂ€nder (DSK) vom 3. April 2019. Diese somit auch fĂŒr Hotels geltende Haftung fĂŒr Mitarbeiterverschulden ergibt sich aus der Anwendung des sog. funktionalen Unternehmensbegriffs des europĂ€ischen PrimĂ€rrechts. Hotels haften demnach fĂŒr das Fehlverhalten sĂ€mtlicher ihrer BeschĂ€ftigten, auch ohne Kenntnis der GeschĂ€ftsfĂŒhrung von dem konkreten Verstoß oder eine Verletzung der Aufsichtspflicht. Die DSK begrĂŒĂŸt, dass der Koalitionsvertrag vorsieht, das Sanktionsrecht fĂŒr Unternehmen generell im [...]

2019-04-10T11:57:04+01:0016. April 2019|

Alexa im Hotel? Datenschutzrechtlich keine gute Idee

Smarte Lautsprecher erfreuen sich durchaus wachsender Beliebtheit. Bereits jeder 10. Deutsche benutzt sie. Wer sie im Privaten nutzt, hat diese Entscheidung auch selbst getroffen. Doch erste Hotels denken nun ĂŒber den Einsatz smarter Lautsprecher nach. Ob im Hotelzimmer oder - wie die AHGZ gerade berichtete - um dem FachkrĂ€ftemangel entgegen zu wirken als UnterstĂŒtzung fĂŒr die Mitarbeiter. Datenschutzrechtlich bedenklich, wie jetzt ein Test der Stiftung Warentest zeigt. Alle smarten Lautsprecher haben MĂ€ngel beim Datenschutz Im gerade veröffentlichten Test wurden insgesamt 18 smarte Lautsprecher getestet. Dabei wurde auch das Datensendeverhalten bewertet [...]

2019-04-03T21:03:50+01:009. April 2019|

Datenschutzbehörden: ZukĂŒnftig weniger Beratungen & mehr Sanktionen?

In den vergangenen Wochen wurden die ersten TĂ€tigkeitsberichte der Landesdatenschutzbeauftragten, die die ZeitrĂ€ume nach dem Inkrafttreten der DSGVO am 25. Mai 2018 betreffen, veröffentlicht. Im Februar waren das die TĂ€tigkeitsberichte des LfD Baden-WĂŒrttemberg und des Hamburgischen Beauftragten fĂŒr Datenschutz und Informationsfreiheit. Im MĂ€rz folgten die TĂ€tigkeitsberichte des BayLDA und des LfD LSA. Mit Anfragen ĂŒberhĂ€uft Wie erwartet, sind die Aufsichtsbehörden mit Anfragen geradezu ĂŒberhĂ€uft worden. Generelle Unsicherheit bei der Umsetzung der neuen Verordnung waren dabei ebenso Grund fĂŒr den erhöhten Beratungsbedarf wie irrefĂŒhrende Presseberichte wie beispielsweise solche in Bezug auf [...]

2019-03-27T10:43:26+01:002. April 2019|

9 Monate DSGVO – Eine Bilanz

Die Wolken, die vor dem 25. Mai 2018 aufzogen, sind mittlerweile weiter gezogen. Die DSGVO ist nun seit mehr als neun Monaten in Kraft. Zeit eine erste Bilanz zu ziehen. Ende Januar 2019 sorgte Jana Klemisch-Post von der Landesbeauftragten fĂŒr Datenschutz und Informationsfreiheit (LDI) Nordrhein-Westfalen auf einer Veranstaltung in Bielefeld zwar fĂŒr etwas Erleichterung. Klemisch-Post betonte in Hinblick auf die stark angehobenen Bußgelder, dass die Perspektive der Wirtschaft auf Seiten der Aufsichtsbehörden durchaus bekannt seien und man bei PrĂŒfungen und Sanktionen sehr wohl mit entsprechendem Augenmaß handeln wĂŒrde. Wer sich [...]

2019-03-25T13:18:18+01:0025. MĂ€rz 2019|

Hotellerie immer hÀufiger Opfer von Hacker-Angriffen

Die Hotellerie ist in den vergangenen Jahren Opfer zahlreicher VerstĂ¶ĂŸe gegen die Datenschutzbestimmungen geworden. Dazu gehört der weithin bekannt gewordene Datenklau bei Marriott mit ĂŒber 383 Millionen Kundendaten. Je stĂ€rker Unternehmen sich vernetzen und digitalisieren, umso stĂ€rker nimmt die CyberkriminalitĂ€t zu. 13 betrĂ€chtliche Datenschutzverletzungen in den letzten drei Jahren Laut „Cyber Threat Report“ von IntSights hat es in den letzten drei Jahren insgesamt 13 betrĂ€chtliche Datenschutzverletzungen in der Hotellerie gegeben. Unter anderem: November 2018: Marriott, betroffen waren 383 Millionen Daten November 2018: Radisson, betroffen war „ein kleiner Prozentsatz der Radisson [...]

2019-03-25T10:54:12+01:0022. MĂ€rz 2019|

HOGA Datenschutz bietet UnterstĂŒtzung fĂŒr Hotels und Gastronomie-Betriebe

PRESSEMITTEILUNG Datenschutz fĂŒr Hotellerie und Gastronomie HOGA Datenschutz bietet UnterstĂŒtzung fĂŒr Hotels und Gastronomie-Betriebe Bielefeld, 11. MĂ€rz 2019 – 2018 war das Jahr des Datenschutzes. SpĂ€testens als die EU-Datenschutz-Grundverordnung am 25. Mai 2018 in Kraft trat, hatten auch Unternehmen aus Hotellerie und Gastronomie das Thema auf dem Tisch. Das grĂ¶ĂŸte Schreckgespenst dabei: die drohenden Bußgelder sind stark angehoben worden. Erste kostspielige FĂ€lle sind bekannt und so ist knapp ein Jahr spĂ€ter klar: wer den Datenschutz nicht ernst nimmt und sich effektiv damit beschĂ€ftigt, wird zukĂŒnftig Schwierigkeiten bekommen. UnterstĂŒtzung finden Hotels [...]

2019-03-11T13:56:43+01:0011. MĂ€rz 2019|